General information on this series

Architektur, Medici und Klarinette

Ein Architekturbüro, das in den Dreißigerjahren Akzente gesetzt hat, die Medici in Tirol und eine junge Klarinettistin, die an der Wiener Staatsoper engagiert ist - das sind die wichtigsten Themen im Magazin "Kulturzeit", moderiert von Brigitte Margesin.
Dem Architekturbüro Amonn & Fingerle widmet das Bozner Stadtmuseum eine Ausstellung. Es war an dessen Umbau von 1935 bis 1938 beteiligt. Zudem wird die Geschichte des namhaften und über die Landesgrenzen hinaus tätigen Architekturbüros beleuchtet - vor dem Hintergrund der geschichtlichen und kulturellen Ereignisse der Zeit.
Die Tiroler Linie der Medici, die aus der Vereinigung mit den Habsburgern entstand, brachte Bozen mit der Einführung der Marktordnung einen unerwarteten wirtschaftlichen Aufschwung. In der Handelskammer ist derzeit mehr darüber zu erfahren.
Die Klarinettistin Andrea Götsch hat ihre Laufbahn in diversen Jugendorchestern des Landes begonnen. In verschiedenen nationalen und internationalen Orchestern konnte sie ihre Erfahrung und ihre Kenntnisse ausbauen. Seit kurzem gehört sie zum Orchester der Wiener Staatsoper. Ein Porträt.
Der Verbindung von Wort und Bild in der Kunst des 20. Jahrhunderts ist eine Ausstellung im Museion in Bozen gewidmet. Die Arbeiten stammen aus einer Privatsammlung.
In der Rubrik "Was Wann Wo" stellen wir Neuerscheinungen heimischer Verlage vor.

Was live on tv:

   -  Rai S├╝dtirol