Documentaries

Kunstversteck Südtirol

Wertvolle Kunstwerke aus italienischen Museen werden 1944 von den Nationalsozialisten beschlagnahmt und in Sicherheit gebracht - unter anderem landen weltberühmte Bilder aus Florenz in St. Leonhard in Passeier und in Sand in Taufers. Die Dokumentation "Kunstversteck Südtirol" blendet zurück in die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs. Italien ist von den Deutschen besetzt, die Alliierten rücken in Richtung Norden vor, es wird erbittert gekämpft, Bomben fallen auf die Kunstmetropolen Rom und Florenz. Hunderte Gemälde und Skulpturen werden von Wehrmacht und SS in Sicherheit gebracht - Deutscher militärischer Kunstschutz. Viele Werke stammen aus den Uffizien und anderen Museen in Florenz und landen - zum Teil notdürftig in Decken gehüllt - in Südtirol: im ehemaligen Gerichtsgebäude von St. Leonhard in Passeier und im Ansitz Neumelans in Sand in Taufers. Nach dem Zusammenbruch werden die Bilder und Skulpturen von den Amerikanern sichergestellt und im Triumphzug nach Florenz zurückgebracht - bis auf wenige Ausnahmen. Die Dokumentation "Kunstversteck Südtirol" zeichnet diesen Krimi nach und begleitet eine Pseirer Delegation in die Toskana.

Production: Peter Paul Kainrath

Designer: Martin Hanni

Publishing year: 2019