Documentaries

Grenzgänge

Wolftraud Schreiber de Concini ist eine Grenzgängerin. Die Publizistin lebt seit vielen Jahren in der Region, geboren wurde sie allerdings in Böhmen, einer Gegend, aus der nach dem Zweiten Weltkrieg die meisten deutschen Familien vertrieben oder ausgesiedelt wurden - unter ihnen auch die damals fünfjährige Wolftraud samt Familie. 2015 kehrt Schreiber de Concini als Stadtschreiberin der Europäische Kulturhauptstadt Pilsen nach Westböhmen zurück. Die Dokumentation "Grenzgänge" begleitet Schreiber de Concini auf ihrer Spurensuche nach den verschwundenen Dörfern an der Grenze des Sudetenlandes und nach Zeitzeugen. Es ist eine versöhnliche Reise, bei der sie spannende Kunst- und Geschichtsprojekte, aber auch auf vergessen geglaubte Geschichten stößt. Die tschechisch-deutsche Grenzgeschichte führt sie auch zu historisch wertvollen Figuren aus Gröden.

Production: Peter Paul Kainrath