Documentaries

Die Grosse Zinne

150 Jahre Erstbesteigung der Großen Zinne: Es war der Wiener Bergpionier Paul Grohmann, der im Jahr 1869 als erster am knapp 3000 Meter hohen Gipfel stand - begleitet von den Führern Franz Innerkofler aus Sexten und Peter Salcher aus Kärnten. Die Große Zinne bot Generationen von Bergsteigern die Chance, ihr Können unter Beweis zu stellen, unter ihnen Emilio Comici, nach welchem eine extreme Route in der Nordwand benannt ist. Die Bergsteigerlegende Reinhold Messner erzählt anhand der Pionierleistungen an der Großen Zinne, wie sich das Klettern im Lauf der Jahrzehnte entwickelt hat und porträtiert herausragende Bergsteiger. Mit spektakulären Bildern werden Paul Grohmann und andere mehr in Erinnerung gerufen. Für die historischen Szenen schlüpften prominente Kletterer unserer Zeit in Lodeng'wand und Nagelschuhe... und in Socken aus dicker Wolle. Man trug sie anfangs, weil es noch keine Kletterschuhe gab.