Allgemeine Infos zur Sendereihe
Minet

Volksabstimmung Kärnten, Fersental, Pakistaner

Kärtner Volksabstimmung 1920, das Fersental im Trentino und die Gemeinschaft der Pakistaner in Südtirol - darüber berichtet das Minderheitenmagazin "Minet".
In Kärnten sollte nach dem Ersten Weltkrieg geklärt werden, ob eine Reihe von Gemeinden mit stärkerem slowenischem Anteil bei Österreich verbleiben oder zu Slowenien geschlagen werden sollte. Es kam zur Volksabstimmungen in Folge des Vertrags von Saint-Germain.
Das Ergebnis war eindeutig: Knapp 60 Prozent der Bevölkerung entschieden sich für den Verbleib bei Österreich. Es war zudem das erste Mal, dass Frauen stimmberechtigt waren.
"Minet" blickt zurück und beschreibt die aktuelle Stimmung bei der Kärntner-Slowenen.
Wenn Grenzen geschlossen werden und zentralstaatliche Regeln gelten, drohen Minderheiten unter die Räder zu kommen.
Wir haben das Fersental besucht, um zu erfahren, wie sich die aktuelle Gesundheitskrise samt Folgen hier auswirkt.
In Südtirol hat sich eine pakistanische Gemeinschaft von rund 1500 Menschen gebildet. Die Hälfte davon lebt in Bozen. Man arbeitet vorwiegend in Beherbergungsbetrieben und Restaurants, einige Pakistani sind aber auch unternehmerisch tätig und betreiben eigene
Geschäfte.
Das Minderheitenmagazin "Minet" entsteht in Zusammenarbeit mit der Eurac und wird vom regionalen Amt für Sprachminderheiten gefördert.

Gesendet am:

   -  Rai Südtirol