Allgemeine Infos zur Sendereihe
Minet

Slowenen, Belarus und Erasmus

Slowenische Schule in Klagenfurt, Fernsehen für Belarus und eine Erasmus-Projekt zur Vielfalt
an Minderheiten - mit diesen und weiteren Themen setzt sich das Magazin "Minet" auseinander,
moderiert von Christina Khuen.
Seit 1957 gibt es in Kärntens Hauptstadt Klagenfurt das Bundes-Realgymnasium für Slowenen.
Der Unterricht wird in Slowenisch, Italienisch und Deutsch gestaltet. Auch Schülerinnen und
Schüler aus Triest und Udine besuchen das Gymnasium.
Seit 20 Jahren baut der Verleger Lojze Wieser Brücken zwischen Ost- und Westeuropa. Wieser
ist als Slowene in Kärnten aufgewachsen und wurde unter anderem deshalb Verleger, weil er
einer wenig beachteten Literatur mehr Gehör verschaffen wollte.
Der weißrussische TV-Sender Belsat sendet von Polen aus - und entgeht so der Zensur und
Gleichschaltung in Belarus. Belsat wird von der polnischen Regierung, aber auch von anderen
europäischen Ländern unterstützt und finanziert.
"(V)erkannte Vielfalt: Minderheiten in Europa": So lautete der Titel eines Erasmus-Projektes, an
dem auch das Humanistische Gymnasium in Bozen teilgenommen hat. Die Covid-19-Pandemie
hätte das Projekt fast unmöglich gemacht.
In der Rubrik "Minderheiten Telegramm" berichtet "Minet" über aktuelle Themen aus ganz
Europa.
Das Magazin entsteht in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie Eurac und wird vom
regionalen Amt für Sprachminderheiten gefördert.

Gesendet am:

   -  Rai Südtirol