Allgemeine Infos zur Sendereihe
Kulturzeit

Feindbilder, Fotografie und Regionalgeschichte

Feindbilder, Ritualmorde, Mehrfachbelichtung in der Fotografie und regionale Geschichte - über diese und weitere Themen berichtet das Magazin "Kulturzeit", moderiert von Brigitte Margesin.
Der kleine Simonino von Trient soll - wie das Anderl von Rinn in Tirol - im 15. Jahrhundert von Juden ermordet worden sein. Eine Legende, die auf ein antisemitisches Feindbild zurückgeht. Im Diözesanmuseum Trient wird das Thema vertieft.
Der Fotograf Walter Haller porträtiert mit seiner Kamera seit Jahren Musiker, Persönlichkeiten und Künstler mit einem besonderen Verfahren, der Doppel- und Mehrfachbelichtung. Seine Sammlung hat er jetzt Kunst Meran überlassen.
Francesca Brunet, langjähriges Mitglied im Vorstand von "Geschichte und Region", forscht am Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen. Ein Kulturzeit-Porträt.
Der in Schlanders geborene Komponist und Musikproduzent Simon Öggl ist Gründungsmitglied der Band Drahthaus, die mit Instrumenten und Alltagsgegenständen elektronische Musik macht.
In der Rubrik Was Wann Wo stellt die "Kulturzeit" aktuelle Veranstaltungen und neue Bücher vor.

Gesendet am:

   -  Rai Südtirol