Dokumentationen

Ötzi und ich

25 Jahre Sensationsfund im Eis: In der Reportage "Ötzi und ich" schildern Zeitzeugen, wie der Mann vom Hauslabjoch ihr Leben verändert hat - plötzlich, unerwartet, beruflich und privat. Der sensationelle Mumienfund brachte für viele eine nachhaltige Wende - für das Ehepaar Simon aus Deutschland beispielsweise, das im September 1991 zufällig auf die Mumie stieß, für die Forscher und Pathologen, die seither an Ötzi arbeiten, für das Team im Bozner Archäologiemuseum und eine ganze Reihe weiterer Protagonisten. 250.000 Besucher jährlich möchten Ötzi und die Beifunde wie Kupferbeil und Kleidung aus der Zeit von vor 5300 Jahren sehen. Und Ötzi lässt keinen kalt, der ihm persönlich begegnet. Markus Frings und Elisabeth Stampfer haben zum 25-Jährigen der Gletschermumie zahlreiche Zeitzeugen interviewt. Das Ergebnis ist eine packende Reportage mit Rückblenden ins Jahr 1991 und mit einem Blick auf die hoch spezialisierte Ötzi-Forschung, die regelmäßig überraschende Details ans Licht bringt. Das Motto des Films: "Ötzi und ich - Begegnungen mit dem Mann aus dem Eis".

Produktion: Markus Frings